Blenio

home / Gemeinden / Blenio

Die Gemeinde Blenio im oberen Teil des Bleniotals ist ebenfalls aus einer Zusammenlegung entstanden: Die fünf Gemeinden Torre, Aquila, Olivone, Campo Blenio und Ghirone fanden sich im Oktober 2006. Die 22'000 Hektaren grosse Gemeinde mit rund 1800 Einwohnern hat gemeinsame Grenzen mit der Leventina, dem Kanton Graubünden und den Gemeinden Acquarossa und Serravalle.

Sanfter Tourismus

Diese grüne Naturlandschaft ist ein ideales Gebiet für einen ruhigen Urlaub. Sei es im idyllischen Gebiet des Lukmaniers, oder der Greina-Hochebene. Auch sportliche Besucher kommen hier auf ihre Rechnung: Spaziergänge in der traumhaften Natur auf schönen Wegen, Wandern, Skifahren in der Station Campo Blenio, Mountainbiken oder im Winter Skilanglauf im Sportzentrum von Campra.

Infrastruktur

Das Verwaltungszentrum der Gemeinde ist in Olivone, ebenso die Primarschule, ein Teil des Kindergartens (der zweite Teil befindet sich in Aquila), eine Poststelle, eine Bankfiliale, der Sitz der regionalen Tourismusorganisation und mehrere Lebensmittelgeschäfte, Bars, Restaurants etc.

Kultur

Blenio bietet aber auch Sehenswürdigkeiten: Die romanische Kirche San Martino in Olivone, und das Ca da Rivöi, ein Museum, in dem viel über Kultur und Tradition des oberen Bleniotals ausgestellt ist. Der Ort Aquila feiert jeden ersten Sonntag im Juli die Teilnahme seiner Miliz an Napoleons Russlandfeldzug 1812.

Ein florierender, aber sanfter Tourismus, die Erhaltung der Landwirtschaft, die Lancierung von einheimischen, traditionsreichen Produkten, aber auch die weitere Förderung kleiner und mittlerer Unternehmen sind Ziele, die in dieser Region verfolgt werden.

 

Kontakte
Öffnungszeiten
  • Cancelleria:
    Lunedì - Venerdì
    10.00 – 11.30 / 16.00 – 17.30
  • UTC:
    Lunedì-Mercoledì
    16.00-17.30
    Giovedì-Venerdì
    10.00-11.30